Eichhörnchenhilfe Dinkelsbühl e.V.

Hallo und herzlichst willkommen auf unserer Internetseite.

Jeder kennt sie: die kleinen, frechen und flinken Kobolde der Bäume. Und jeder lächelt, wenn er die kleinen Puschelchen hektisch und fröhlich in seiner unmittelbaren Umgebung wuseln sieht. Aber wussten Sie, dass diese Tierart bedroht ist? 75% der Jungtiere überleben das erste Jahr nicht. Grund dafür sind mangelnder Lebensraum und Nahrungsknappheit. Die Gefahren der Zivilisation, in die die Tiere deshalb oft flüchten, tragen ihr Nötiges dazu bei, dass es immer weniger Eichhörnchen werden.

Die Eichhörnchenbabies, die wir aufnehmen, sind oft verwaiste oder verlassene Findelkinder. Ihre Mütter sind Autounfällen, Regentonnen oder Fressfeinden zum Opfer gefallen. Nicht selten verlassen Muttertiere auch ihre Jungtiere, wenn sie bemerken, dass sie krank oder unterentwickelt sind. Entgegen der weitläufigen Meinung der „natürlichen Auslese“ haben wir uns zur Aufgabe gemacht, diesen kleinen Lebewesen zu helfen, um so den Artbestand zu sichern.

Wir bekommen die Jungtiere oft in einem sehr schlechten Zustand, da die Kleinen wegen Hunger und Durst den Kobel (Nest) verlassen, obwohl sie noch nicht richtig klettern können. Die Folge davon sind meist ein tiefer Sturz auf Beton mit schweren Verletzungen, Hackwunden durch Krähenangriffe oder Ungezieferbefall, was bei so kleinen Lebewesen schnell tödlich verläuft.

Unsere Vereinsmitglieder kümmern sich um verwaiste, kranke und hilfsbedürftige Kleinwildtiere. Wir pflegen sie gesund, päppeln sie auf und bereiten sie auf ihr Leben im Freien vor. Alle Tiere, die wir aufnehmen, werden auch wieder in die Natur entlassen. Tiere, bei denen sich im Verlauf der Pflege herausstellt, dass sie eine ständige und lebenslange medizinische Betreuung benötigen, können zwar nicht wieder ausgewildert werden, kommen aber in professionelle Pflegestellen und erhalten somit trotzdem ein artgerechtes Leben.

Sollte Ihnen ein Eichhörnchenbaby zu- oder hinterherlaufen, vielleicht sogar versuchen, an Ihnen hochzuklettern, benötigt es dringend Hilfe.

Bitte nehmen Sie es auf und wärmen es als erste Hilfsmassnahme am Körper (keine Angst: Eichhörnchen haben weder Tollwut, noch beißen sie in diesem Alter) Bitte rufen Sie uns möglichst umgehend an!!! Unter der Notrufnummer 0172 711 63 63 sind wir rund um die Uhr erreichbar. Wir helfen Ihnen weiter bzw. übernehmen das Tier in unsere Obhut.

Unsere Patenschaftsbriefe können Sie über die Kontaktseite bestellen. Nach Eingang von mind. 12,00 € auf unserem Vereinskonto senden wir Ihnen den Patenschaftsbrief zu, welchen Sie haben möchten.